Kunden-Login

Kunden-Login

Kategorien

Fahrtenbuchauflage nach Verkehrsverstoß für 15 Monate rechtmäßig

Wer bei den Ermittlungen

“nicht mitspielt”, hat schlechte Karten lt. einem Beschluss vom 8. November 2019 (Verwaltungsgericht Mainz, 3 L 1039/19.MZ).

experten Report vom 29.01.2020 – Urteile

Wenn nach einem Verkehrsverstoß nicht festgestellt werden kann, wer am Steuer saß, darf die zuständige Behörde den Fahrzeughalter verpflichten, für einen gewissen Zeitraum ein Fahrtenbuch zu führen. Dabei ist ein Zeitraum von 15 Monaten rechtens, urteilte das Verwaltungsgericht Mainz.

weiter unter:
https://www.experten.de/2020/01/29/fahrtenbuchauflage-nach-verkehrsverstoss-fuer-15-monate-rechtmaessig/

Arris Masalsky-Rat 2019
Arris Masalsky