DIREKTABSCHLUSS

DIREKTABSCHLUSS

Kunden-Login

Kunden-Login

Kategorien

 Sie befinden sich hier: Finanzcenter Marsberg - Versicherungsberatung - Mein Lebensstandard - Unfallversicherung

Unfallversicherung

In Deutschland ereignen sich jährlich etwa 8 Millionen Unfälle. Per Gesetz sind gegen Unfälle alle Kinder, bzw. Studenten in den Einrichtungen und Arbeitnehmer an der Arbeitsstelle versichert. Eingeschlossen ist hier auch der direkte Weg von und zur Einrichtung, Schule oder Arbeitsplatz. Von den etwa 20000 Unfällen, die täglich in Deutschland passieren, ereignen sich aber über 50 % dort, wo die gesetzliche Absicherung nicht greift.

Hier kann nur eine private Unfallversicherung helfen und schützen. Jeder nicht versicherte Unfall mit Dauerfolgen kann für den Einzelnen oder die Familie einen finanziellen Absturz bedeuten, wo Haus, oder Wohnung verkauft werden müssen und der Lebensstandard drastisch verringert werden muss. Damit sollte jeder rechtzeitig eine Unfallversicherung abschließen – noch wichtiger wird dies für den Hauptverdiener einer Familie.

Wenn der Beitrag zu den möglichen Folgen betrachtet wird, ist er gering. Beim Vertragsabschluß muss die Versicherungssumme so bemessen werden, dass bei einem Dauerschaden des Hauptverdieners der Lebensstandard weiter gesichert ist. Mit den Mitteln einer privaten Unfallversicherung sind zudem auch Behandlungsmethoden finanzierbar, für die sonst kein Geld vorhanden ist. Deshalb ist auch schon für Kinder dieser Schutz sinnvoll.

Die Höhe des Beitrages ist immer abhängig von der Versicherungssumme, dem Eintrittsalter und der beruflichen Tätigkeit der zu versichernden Person, sowie den konkreten Bedingungen (dem Kleingedruckten), zu dem die Versicherung den Unfallschutz anbietet. Gleiche Ausgangsdaten können bei jedem Versicherer andere Beiträge bedeuten. Deshalb, vor jedem Vertragsabschluß  immer vergleichen!